Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Fotos: Universität Jena

Meldungen des URZ

Zwischen 16.00 bis 19.00 Uhr werden umfangreichere Wartungsarbeiten am Campusmanagement-System "Friedolin" durchgefüht. Bitte beachten Sie, dass das System in dieser Zeit nicht zur Verfügung steht.

Von 6.30 bis 8.00 Uhr wird es wegen einer Wartung zum Ausfall der Daten-, Telefon- und Wlan-Verbindungen kommen.

Das Universitätsrechenzentrum bringt die Netzwerktechnik am Standort auf den neuesten Stand.

Von 6.30 bis 8.00 Uhr wird es wegen einer Wartung zu Ausfällen der Daten-, Telefon- und Wlan-Verbindungen kommen.

Das Universitätsrechenzentrum bringt die Netzwerktechnik am Standort auf den neuesten Stand.

Update: die Meldung enhielt einen Fehler im Datum, die Wartung wurde am 18.01. durchgeführt. Wir bitten um Entschuldigung.

Ein Ausfall eines Proxy-Knotens heute Nacht ging mit einigen Seiteneffekten einher. Normalerweise suchen sich Anwendung einen funktionierenden Proxy dynamisch aus. Systeme, die das nicht gemacht haben, äußern sich mit Verbindungsproblemen. Dadurch war Moodle für einen Teil der Nutzenden heute morgen ab ca. um 9.45 Uhr für rund eine halbe Stunde nicht erreichbar. Auch Internetbrowser im Universitätsnetz (Firefox) haben teilweise keinen alternativen Proxy genutzt und damit keine Webseiten erreicht.

Sollten derartige Einschränkungen weiterhin bestehen, empfehlen wir einen Neustart des Endgerätes.

Das Universitätsrechenzentrum bittet um Entschuldigung für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Die kürzlich bekanntgewordene 0-Day-Sicherheitslücke in einer Bibliothek der Programmiersprache Java wurde vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) am 11.12. mit der Warnstufe rot versehen. Diese Warnstufe gilt für das ganze Internet. Es sind große Hersteller, wie Microsoft oder Netflix, wie auch kleine Dienste und Anbieter betroffen.

Das URZ (Universitätsrechenzentrum) wird sukzessive betroffene Dienste absichern. Angesichts der ernsten Lage werden dazu keine Wartungsmeldungen vorab kommuniziert. Es kann daher zu Unterbrechungen bei verschiedensten Diensten geben.

Update 22.12.

Alle vom URZ betriebenen Dienste wurden hinsichtlich der Java-Sicherheitslücke überprüft. Verwundbare Systeme wurden gepatcht oder abgeschaltet.

Da die automatisierten Angriffswellen zunehmen, bleibt die Lage ernst. Dezentral gehostete Systeme, welche die Java-Bibliothek "Log4j" nutzen, müssen aktualisiert oder abgeschaltet werden.



  • No labels