Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Zusammenfassung

Im Multimediazentrum und im IT Servicezentrum des Universitätsrechenzentrums stehen verschiedene Scanner zum Digitalisieren von Druckvorlagen zur Verfügung. Dabei können sowohl Landkarten und Bücher digitalisiert werden, aber auch Dias, 8mm-Filme und 16mm-Filme

Diese Anleitung richtet sich besonders an folgende Zielgruppen:

  • Studierende
  • Lehrende
  • Mitarbeitende
  • Mitarbeitende des Universitätsklinikums Jena
  • Einrichtungen und Gremien (z.B. Fachschaftsräte)
  • Gruppen (z.B. Projekte)
  • Gäste der Friedrich-Schiller-Universität


3D-Scan


Die erstellten Daten können für digitale Lehre, für die digitale Archivierung, als Bearbeitungsgrundlage oder als Druckmuster verwendet werden. Wir verwenden zwei Scanner, die jeweils spezielle Anwendungen abdecken und Anforderungen erfüllen.

Je nach Bedürfnis können wir Ihnen verschiedene Dateiformate zur Verfügung stellen. Neben den gängigen Formaten wie .obj und .stl ist es zum Beispiel auch möglich eine 3D-PDF (Musterbeispiel) [pdf, 89 mb] zu erstellen. Natürlich ist es auch möglich die gescannten Objekte auf unseren 3D-Druckern als Kopie anzufertigen.




A1-Scan


Im Multimediazentrum des URZ steht für alle Mitarbeitenden und Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena ein Großformatscanner zum Digitalisieren von Druckvorlagen wie Landkarten, Pläne oder Bücher zur Verfügung.

Der Hochleistungsfarbscanner OS Q1 ermöglicht das Scannen von Büchern, Landkarten, Akten und ähnlichen Vorlagen. Er zeichnet sich durch ein schonendes Scannen aus. Maximale Größe des zu scannenden Dokumentes ist A1.

Das Scannen ist nur für dienstliche Zwecke erlaubt und für Studierende und Mitarbeitende der Uni Jena kostenfrei. Das Scannen ist nach terminlicher Absprache möglich.



Scannen von Dias


Der Diascanner Nikon Super Coolscan 5000 liefert hoch professionelle Scans im Kleinbild-Bereich. Mit dem Slide-Feeder SF-210 können bis zu 50 gerahmte KB-Dias im Stapelbetrieb verarbeitet werden. Scanbereich max: 25,1 x 38,0 mm. Ausgabe-Farbtiefe: 8 Bit oder 16 Bit.




Scannen von Filmen


Technische Informationen:

  • Der Flashscan HD kann Filme in den Formaten N8, Super8 und 9,5 Pathé verarbeiten. Das Gerät ist mit integrierter Farbkorrektur und kann Filme in HD Qualität und in den Formaten 4:3 und 16:9 ausgeben.
  • Der Flashtransfer ist ein Filmscanner für 16 mm Filme mit integrierter Farbkorrektur. Das Gerät arbeitet in High-Speed-Bild- und -Ton-Qualität und in hoher Präzision, wahlweise für Magnetton oder Lichtton.
  • Mit der jeweils dazugehörigen Software werden die Filmscanner gesteuert. Weiterhin ist eine Vorschau und die Verarbeitung der Videodaten durch die Software möglich.

Die Nutzung ist für Mitarbeitende und Studierende der Uni Jena kostenfrei möglich und nur für dienstliche Zwecke erlaubt. Das Scannen ist nach terminlicher Absprache möglich.



Titel: "Scan-Service"

Stand: 01.01.2021